Unser Beitrag zur Nachhaltigkeit

weil die Zukunft des Planeten wichtig ist

Über FSC-zertifizierte Produkte dokumentieren Sie, dass Ihre Unterlagen aus ökologisch und sozial verantwortungsvoller Waldwirtschaft stammen. Hierfür haben wir ein sogenanntes Produktkettenzertifikat des Forest Stewardship Councils (FSC) erworben.

Der FSC fördert und sichert die weltweiten Waldbestände und leistet einen wichtigen Beitrag für die Zukunft unserer Kinder.

Er agiert unabhängig, ist gemeinnützig und nicht staatlich organisiert. Die FSC-Zertifizierung stellt die Einhaltung ökologischer Kriterien sicher, unter anderem den Erhalt und Schutz der Artenvielfalt und der Wälder (Verbot des Einsatzes gefährlicher Pestizide und der illegalen Abholzung). Darüber hinaus engagiert sich der FSC auch für die Menschen und lässt zum Beispiel die Einhaltung von Arbeitnehmerrechten, Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit kontrollieren.

Mit FSC-zertifizierten Unterlagen können Sie ohne großen Aufwand oder Qualitätseinbußen einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Wir beraten Sie gerne.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder besondere Wünsche zu unserem Angebot? Gerne stehe ich Ihnen als persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.


Geschäftsführer Daniel Stöckel

Daniel Stöckel
Geschäftsführung
Bereich Marketing & Vertrieb
Tel. +49 (0) 69/957 39 09-20
stoeckel@arago-consulting.de

Mit einem klimaneutralen Druck können Sie den bei der Produktion Ihrer Unterlagen entstandenen CO2-Ausstoß ausgleichen.

Wie funktioniert klimaneutraler Digitaldruck?

Ihr Produkt ist klimaneutral, wenn

Um Ihnen einen klimaneutralen Digitaldruck anbieten zu können, haben wir bei arago Consulting unseren individuellen CO2-Fußabdruck ermittelt.

Hierzu wurde unser jährlicher CO2-Ausstoß erfasst (Wasser und Energie, Mobilität, Reisen, Büropapier, Anfahrt Mitarbeiter, Produktionsdaten etc.). Auf Basis dieses CO2-Fußabdrucks und in Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzexperten ClimatePartner ist es uns möglich, den CO2-Bedarf Ihrer Druckprojekte zu ermitteln. Dieser kann über die Unterstützung anerkannter Klimaschutzprojekte durch den Erwerb von Emissionsminderungszertifikaten ausgeglichen werden.

Funktionsweise des Emissionshandels

Der Emissionshandel macht Einsparungen von Treibhausgasen handelbar. Die Funktionsweise soll nachfolgend anhand eines Windparks darstellt werden:

  1. In einem Land besteht ein Bedarf an zusätzlichen Stromerzeugungskapazitäten, die durch bauliche Neuinvestitionen abgedeckt werden müssen.
  2. Mit den verfügbaren Technologien und Finanzierungsmöglichkeiten würde ein Kohlekraftwerk gebaut werden, eine klimaschädliche Technologie.
  3. Durch einen Windpark könnte der Strombedarf bei wesentlich geringeren Treibhausgasemissionen gedeckt werden. Der Windpark hat aber einen höheren Finanzierungsbedarf und ist deshalb auf zusätzliche Finanzmittel angewiesen.
  4. Die rechnerischen CO2-Einsparungen werden anhand eines Baseline-Szenarios ermittelt, also durch einen Vergleich der Treibhausgasemissionen für den Bau und Betrieb eines Kohlekraftwerks und für einen entsprechenden Windpark.
  5. Diese theoretische CO2-Einsparung wird regelmäßig durch unabhängige Dritte überprüft und in Form von Emissionsminderungszertifikaten handelbar.
  6. Erlöse aus dem Zertifikatsverkauf decken den zusätzlichen Finanzierungsbedarf. Gehandelt werden demnach nur bereits realisierte CO2-Einsparungen.

Ohne die Einnahmen aus dem Verkauf der Emissionsminderungszertifikate würden diese Klimaschutzprojekte nicht realisiert und im Beispiel statt eines Windparks ein Kohlekraftwerk zur Stromerzeugung gebaut werden.

Alternativ kann bei Klimaschutzprojekten auch eine Bindung von CO2 stattfinden, zum Beispiel durch Aufforstung und den Erhalt bestehender Wälder.


Welche Kosten entstehen durch klimaneutralen Druck?
Titelbild der Broschüre Klimaneutraler Digitaldruck

Sie als unser Kunde profitieren davon, wenn wir unseren CO2-Fußabdruck aktiv managen und durch geeignete Maßnahmen den CO2-Ausstoß weiter verringern. So beziehen wir beispielsweise CO2-neutralen Ökostrom, versenden Ihre Unterlagen CO2-neutral mit DPD, verwenden ausschließlich zertifizierte Papiere und schaffen Anreize zur Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Daher entstehen Ihnen für einen klimaneutralen Druck lediglich Kosten in Höhe von 2 - 3 % des Auftragswerts. Gerne weisen wir Ihnen diese separat in Ihrem Angebot aus.

Broschüre öffnen
Ihr konkreter Nutzen:
  • Glaubwürdigkeit erhöhen:
    Mit klimaneutralen Printmedien unterstreichen Sie gegenüber Ihren Mitarbeitern und Kunden Ihre unternehmensinterne Klimaschutzstrategie.
  • geringe Kosten:
    Für den Ausgleich entstehen Zusatzkosten von lediglich 2 - 3 % des ursprünglichen Auftragswerts.
  • Beitrag zum Klimaschutz leisten:
    Sie unterstützen international anerkannte Klimaschutzprojekte.
  • volle Transparenz:
    Sie können nach Eingabe der individuellen ID-Nummer auf www.climatepartner.com die CO2-Emissionen des Druckprodukts und dessen Ausgleich nachvollziehen.
  • anerkannter Prozess:
    Das Engagement im Klimaschutz wird durch ein unabhängiges und allgemein anerkanntes Label von ClimatePartner dokumentiert und kann in Ihre Unterlagen mit aufgenommen werden. Klimaneutralität mit ClimatePartner ist TÜV-Austria-zertifiziert.